schmuckfoto
schmuckfoto

Workshop "Singen ohne Sprache"

Wir sind gewohnt aus der Schule, in der Kirche, zu singen mit Worte. Auch die Musik die wir hören im Radio oder Fernsehen sind meistens Lieder mit Sprache.

In meiner Entwicklung mit der Stimme war das Singen ohne Sprache ein wichtiger Schritt um die Stimme frei zu machen. Improvisieren mit Silben die keine Bedeutung haben ist sehr einfach. Ohne zu denken findet die Stimme ihren Weg.

Die Stimme frei einzusetzen ist eine nützliche Fähigkeit wenn man mit einander Musik machen möchte. Wenn wir am Lagerfeuer ein paar Lieder mit der Gitarre singen möchten, kennen die meiste Menschen nur eine Strofe und dann ist das Lied schnell zu Ende. Wenn wir mit einander frei improvisieren, können wir über längere Zeit ein Stück sich entwickeln lassen und jeder kann auf seine Art mitmachen.

In diesen Workshop singen wir mit Begleitung von Schrutibox, Tanpura und Indianertrommel. Wir üben uns im sprechen von “Jabbertalk” oder “Unsinn-Sprache” (Lex van Someren nennt es Seelensprache). Und dann finden wir eine musikalische Form um das einzusetzen um Ausdruck zu geben an was in uns ist.

Wir unterstützen uns gegenseitig und finden Wege um musikalisch zu begleiten. So lernen wir Möglichkeiten wie wir Musik machen können mit Menschen die nicht die gleiche Lieder kennen, und sich doch musikalisch begegnen möchten.

Das schöne von “Singen ohne Sprache” ist auch dass wir uns nicht mit der Inhalt des Textes auseinander setzten müssen. Du kannst Dich direkt ausdrucken ohne dass Du Dich für die Worte verantworten musst.

Achtung: Diesen Workshop eignet sich auch für Leuten die von sich denken dass sie nicht singen können.

Sonntag 12. Mai 2019 14 – 17 Uhr

Kosten € 30,- (inkl. Kaffee, Tee und Kuchen)

Teilnehmerstimmen von den Workshop von 27.01.2019:

“Für mich war insbesondere das Circelsingen eine Offenbarung.
Mich getrauen meine innere Klänge nach aussen zu bringen und sie durch die Stimmen der anderen zu hören war wie das Betreten einer neuen Dimension. Es entstand Verbindung, Resonanz und ein grösser werden meiner Selbst in dem ich mich gleichzeitig hingeben, vergessen und dennoch davon getragen gefühlt hab. War wirklich toll und neu. Freu mich auf ein nächstes Mal und hoffe, dass wir das regelmässiger machen können.”

“Für mich war die Improvisation ohne Worte – und heute auch ohne Instrumente – besonders schön.
Es ist immer wieder ein neuer Klangteppich entstanden, in den man sich einbringen konnte oder auch einfach nur zuhören. Dabei verging die Zeit wie im Flug!”

“Ich fühlte mich beim Singen unglaublich befreit und hätte nicht gedacht,
dass ich mich mit meiner Stimme “heraustraue”.Es hat soviel Spass gemacht
und war für mich Singen aus dem Bauch heraus und mit dem Herzen dabei.”

“Ich experimentiere gerne mit meiner Stimme und habe mich sehr wohl gefühlt.
Jeder in der Gruppe hat Raum bekommen um sich zu finden und einzubringen.
Die 3 Stunden sind wie im Flug vergangen, es war anders und mehr als ich erwartet hatte.
Für mich hat es sich nach dem Anfang einer neuen Art der Musik angefühlt und ich hätte gerne mehr davon.
Ich hoffe es finden sich noch viele Stimmen die mitmachen, je mehr desto besser.”

Datenschutz
Impressum
home
zurück